Akupressur

In unserem Körper existiert ein System aus Energie-Leitbahnen (Meridiansystem), das mit allen inneren Strukturen und mit der Oberfläche des Körpers in Verbindung steht.

Diese Leitbahnen transportieren in erster Linie Energie (Qi) und Blut.
Sie erhalten unsere Leistungsfähigkeit sowie die Fähigkeit äußere und innere krankmachende (pathogene) Faktoren abzuwehren und aus dem Körper auszuleiten.

Jeder Meridian steht in Beziehung zu einem der fünf Funktionskreise,
der jeweils zwei Organe umfasst:

  1. den Funktionskreis Leber/Gallenblase
  2. den Funktionskreis Herz/Dünndarm 
  3. den Funktionskreis Milz/Magen
  4. den Funktionskreis Lunge/Dickdarm
  5. den Funktionskreis Niere/Blase

Auf diesen Meridianen liegen 365 ordentliche Akupunkturpunkte.
Über diese können Dysbalancen im Körper/Organkreisen ausgeglichen werden.
In erster Linie handelt es sich dabei um ein Ausbalancieren
des Energie-Flusses im Körper.

Diese Punkte können wie folgt manipuliert werden:
Akupunktur, Akupressur, Massagen (z.B. Tuina oder die japanische Form: Shiatsu), Moxibustion (Wärmebehandlungen), Schröpfen und auch Magnet- oder Laserbehandlungen.
Je nach Symptombild werden entlang der Energiebahnen spezifische Punkte entweder beruhigt (sediert) oder angeregt (tonisiert).

Meridianverlauf